Schlagwort-Archive: Party

Drei, zwei, eins, Feier!

bildschirmfoto-2016-11-10-um-14-54-30

Man sollte meinen, dass man beim 10. Kindergeburtstag schon ein gewisses Maß an Übung und Erfahrung sein Eigen nennen darf. Ist bei mir nicht der Fall. Jahr für Jahr durchsuche ich das Internet nach Partylocations und Ideen in der Hoffnung, dass ich in den Jahren zuvor etwas übersehen habe. Hab ich auch. Nur ist es dann für eine Plantschbecken-Party zu spät.

Wenn die erste Hürde die Idee ist, dann ist die zweite Hürde die Gästeliste des Kindes. Die ist immer für alles zu üppig. In den meisten Einrichtungen können Gruppen bis 10 oder 12 antanzen. Die dritte Hürde ist die Temperatur. Winterkinder haben einen großen Nachteil gegenüber Sommerkindern, was die Auswahl der Partymöglichkeiten angeht. Schlittschuhlaufen fällt mir da als einziges ein, auf das man im Sommer verzichten muss.

Trotzdem haben wir die letzten zwei Geburtstage Ende November draußen gefeiert. Die Kinder fanden es super. Allerdings haben wir aus schlechtem Gewissen und Angst, den Kindern könnte aus Langeweile kalt werden, immer ein Mega-Programm geplant und uns einen krummen Buckel geschleppt, um jederzeit warmen Kakao und Snacks im Angebot zu haben. Die Großeltern, die zahlreich angereist waren, um zu helfen, sahen sich dann doch besser im nahegelegenen Café aufgehoben. Der Mann und ich saßen abends müde und mit roten Frostgesichtern auf dem Sofa und tranken Rotwein zur Kompensation. Das möchte ich dieses Jahr nicht mehr!

Dieses Jahr machen wir etwas ganz Außergewöhnliches! Schwimmen, denkt Ihr? Nein, langweilig. Indoor-Spielhölle? Soccer-Halle? Jump-House? Museum? Kletterpark? Nee! Ödeeee! Macht jeder. Wir feiern, festhalten: zu Hause. Mit ner stinknormalen Party. Stopp-Tanz, Mörder-Spiel, Schokoladen-Wettessen, Pizza, Pommes, Tschüß. Mal sehen, wie es wird und ob wir danach renovieren müssen.  Jetzt müssen erstmal Einladungen her.

Hilfe, ich geh aus!

Morgen sind wir zu einer Geburtstagsparty eingeladen. Nix Besonderes. Eigentlich. Aber uneigentlich doch, denn ich war e-wig nicht mehr auf einer Privatparty. Und das, obwohl ich Privatparties liebe! Nun also morgen. Sogar das Problem der Kinderfremdbetreuung konnte gelöst werden: Luca übernachtet bei ihrer BESTEN Freundin Anna. Und auch für Hugo haben wir jemanden gefunden, der am Samstag Abend nichts Besseres vorhat, als für Geld bei Chips und Flips fernzusehen.

Jetzt fehlt nur – wie immer – das richtige Outfit. Ich hab da schon ne Idee. Aber das i-Tüpfelchen fehlt irgendwie. Vielleicht wäre es einer von denen?

Fotos: zalando

Ist es ein Junge? Ist es ein Mädchen? Es ist eine Partymaus!

Frohes Neues Jahr allerseits. Hoffe, Ihr habt alle ordentlich gefeiert. Wir haben es dieses Jahr wieder mal zu Hause krachen lassen. Mit dem Raketen-Pack von Edeka für 5 Euro. Aber wer braucht da mehr, wenn es um einen herum doch genug Bekloppte gibt, die die schönsten Feuerwerke für alle sichtbar in den Himmel zaubern. Danke dafür.

Hugo hat die ganze Chose verpennt. Er hat sogar so gut geschlafen, dass ich darüber nachdenke, nun jeden Tag ein Feuerwerk vor unsrem Fenster zu bestellen. Anscheinend braucht der Junge das für süße Träume.

Luca durfte Open End mitfeiern und hat das auch ausgenutzt. Um 1 Uhr lag sie selig im Bettchen. Nach Bleigießen, Wunderkerzen und ordentlich Getanze. Wie heißt es immer? Die Leute machen die Party. Und auf unserer waren durchweg nette Leute. Danke, Ihr Süßen! Vielleicht gehen wir nächstes Jahr mal wieder unter Menschen. Vielleicht…

Fotos: Wiebke / man beachte Mimik und (selbstgewähltes) Outfit

Who the f… is Lillyfee?

Morgen hat Luca Geburtstag! Gestern waren wir einkaufen für ihre Party. Und was hat sie natürlich entdeckt? Die Lillyfee-Torten-Backmischung. Wir hatten mal die Lillyfee Dessertcreme. Mit Deko-Zuckerblumen. Schrecklich. Also habe ich begonnen, ihr die Tortenmischung auszureden. Schließlich wollen wir den Kuchen ja auch essen. Die Diskussion zog sich einige Minute hin – sehr zur Belustigung der umstehenden Supermarktkunden. Ich punktete schließlich damit, dass ich versprach, eine 1a Prinzessinentorte zu backen. Et voilá:

Mann, bin ich aufgeregt. Ich glaube, ich weck sie mal!

Bilder: Wiebke