Schlagwort-Archive: Hausarbeit

Feierabend? Was war das noch mal?

Seit Beginn meines mütterlichen Daseins vermisse ich vor allem eines: das Freitagabendgefühl. Respektive Feierabendgefühl. Frei nach dem Motto „a housewife’s work is never done“ kann ich im Gegensatz zu früher nicht bei Verlassen der Agentur abschalten und mich mit Rotwein für die getane Arbeit belohnen. Also, ich könnte, kann es aber nicht. Denn, um bei dem Agenturvergleich zu bleiben, könnte jederzeit mein Chef aus dem Nebenzimmer brüllen, dass er noch Ideen für die neue Kampagne braucht, und zwar sofort. Und dann kann ich ja nicht sturzbesoffen zu ihm stolpern und lallen, dass mir nix einfällt. Abgesehen davon gibt es auch sonst genug zu tun. Während ich hier sitze und mir den Schwachsinnsfilm auf Sat1 ansehe, könnte ich meine Zeit besser investieren in so Nützliches wie die Dezimierung der Wäscheberge, Badezimmer putzen, das Erledigen der Steuererklärung, Küche aufräumen, Welt am Sonntag lesen (damit ich sie endlich ins Altpapier packen kann), das Internet nach einer neuen Wohnung / Haus absuchen, Freunde anrufen, Fingernägel schneiden, Buch lesen… Ups, der Chef brüllt nach mir. Gut, dass ich nicht betrunken bin.

Foto: Wiebke