Schlagwort-Archive: Giftnotruf

Einen Augen-blik nicht aufgepasst

Nein, kein Tippfehler. Hugo hat gestern mal probiert, wie so ein Spülmaschinentab der Marke blik schmeckt. Während ich das Gemüse fürs Abendessen schnippelte, beschäftigte er sich, wie schon öfter, mit den Spülmaschinentabs. Nur, dass die sonst alle eingepackt sind. Gestern leider nicht. Ich hab es erst bemerkt, als so komische Geräusche aus Richtung Boden kamen. Da war schon ein Viertel der Tablette verputzt. Panik! Was soll man in so einem Fall noch mal tun. Der Papa schrie: „Nicht trinken!“, bei mir war ein „Nicht erbrechen“ irgendwo im Kopf abgespeichert. Trotzdem hielt ich das würgende Kind übers Waschbecken und pulte die noch nicht aufgelösten Reste aus dem Mund. Und jetzt? Giftnotruf! Da ging natürlich keiner ran. Erst beim dritten Versuch hatten wir jemanden an der Strippe. Der wollte es dann allerdings ganz genau wissen: Marke, welches Produkt, wie viel. Dann erst gab er Entwarnung. Viel trinken und abwarten.

Hugo hat dann erstmal ordentlich sein Abendessen gelöffelt, um es dann wenig später komplett wieder auszuspucken. Auch die Gute-Nacht-Flasche kam teilweise wieder hoch. Was ich beruhigend fand, so war dann wohl alles raus gespült. Puh!

Jaja, meine Schuld! So etwas darf man Kindern natürlich nie zum Spielen geben. Weiß ich doch! Aber man ist ja so froh, wenn der Kurze mal ruhig ist. Manchmal verlasse ich mich da zu sehr auf mein Glück, nach dem Motto: passiert schon nix. Hauptsache, er hält die Klappe und ich kann mal meinen Kram erledigen. Oh Mann! Luca hat son Mist nie gemacht. … Jungs!