Kategorie: Erziehung

Nach den Ferien ist vor den Ferien

Zusätzlich zur Freizeitgestaltung des Nachwuchses lastet auch die Ferienplanung auf den elterlichen Schultern. Hat man sich gerade durch die Sommerferien organisiert und stolz ein kompliziertes Geflecht aus Ferienbetreuung, Verreisen, Tagesmutter und Oma-/Opa-Aufenthalt durchstanden, stehen schon die nächsten Herausforderungen vor der Tür: die Herbstferien. Abgesehen davon, dass kein Mensch so viel Urlaub hat, gehen einem auch die Ideen aus. Das ist schlimm,… Read more →

Wechselbad der Gefühle. Oder: die Macht ist mit mir.

Als Erziehungsberechtigte muss man zuweilen einen Einfluss auf seine Kinder ausüben, der mir nicht gefällt. Oder anders: Nachdem man im Babyalter alles getan hat, damit das Kind nicht schreit, ist man nun immer öfter gezwungen, Dinge zu tun, die es zum Schreien bringen. Gestern war Luca mit ihrer besten Freundin verabredet. Diese Treffen haben seit ein paar Wochen ein Ritual.… Read more →

Der kleine Egoist in unserem Bett.

Was die heute BILD berichtet, leuchtet ein. Sehr sogar. In meinem Fall war Kind Nr. 2 mit dieser Strategie so erfolgreich, dass die Chance auf ein weiteres Geschwisterchen für alle Zeiten auf null steht 😉 Nein, das ist natürlich nicht der Grund. Wäre Nr. 2 Nr. 1 gewesen, hätte ich die Anstrengungen und Erinnerungen an müde Zeiten sicher verdrängt. Aber interessant… Read more →

Ein guter Vorsatz, nachträglich.

Heute war ein guter Morgen. Ich habe es geschafft, die Kinder zu ihren Betreuern zu bringen, ohne zu schreien. Es gibt Momente, in denen ich glaube, schreien zu MÜSSEN. Die Kinder / das Leben / die Umstände bringen mich dazu. Gestern habe ich gelernt, dass es meine Entscheidung ist. Und da ich niemals sagen würde „Ich entscheide mich jetzt, meine… Read more →

Das Leben ist eine Kiste Pralinen, man weiß nie, was man kriegt.

Den berühmten Satz von Forrest Gump möchte ich heute mal auf mich als Erziehungsberechtigte aus der Sicht meiner Kinder beziehen. Oder eigentlich auch aus meiner eigenen Sicht. Denn so, wie ich mich oft benehme, kenne ich mich selbst nicht. Urplötzliche, explosionsartige Ausbrüche in Verbindung mit Schreien….. Soweit ich mich erinnere, habe ich als Nichtmutter noch nie in meinem Leben einen… Read more →

Spagat Spagat

Das Leben ist ein einziger Spagat. Zwischen Freizeit und Job, Feiern und Schlaf, Kind und Beruf, Spaß und Ernst… Neuerdings muss ich auch den Verabredungsspagat hinkriegen. Meine Kinder sind jetzt beide so alt, dass sie sich nachmittags verabreden wollen, aber noch nicht alt genug, um selbst zu ihren Verabredungen zu gehen. Und der eine schreit, wenn die andere verabredet ist… Read more →

Helikopter oder Jumbo Jet?

Nach dem Artikel aus dem Spiegel der letzten Woche und der Antwort in der Welt am Sonntag muss ich jetzt auch mal meinen Senf zum Thema Helikoptereltern abgeben. Ich teile die Meinung, dass Kinder mit spätestens vier in der Lage sein sollten, den Reißverschluss ihrer Jacks zu schließen. Auch Körperpflege wie Kämmen und Zähneputzen können meiner Meinung nach Kinder in… Read more →

Learning by doing – The Hugo-way

Es ist passiert, die vier Hs sind zusammen gekommen: Hugo, Hand, Herd, heiß. Es hätte schlimmer sein können, aber es reichte, um uns den Abend gründlich zu verderben, dem Hugo und mir. Wir haben Sturmfrei, die Schwester bei der Omi, der Papa in Berlin. Hugo hat sich Milchreis gewünscht und weil er es nicht abwarten konnte, hat er mal selber… Read more →