Wiebke

Schlaflose Nächte 2.0 Oder: Augen auf beim Geschenkkauf

Da hat man sich gerade daran gewöhnt, wieder durchzuschlafen – und ferienbedingt sogar AUSzuschlafen, weil die Kinder es nach jahrelanger Dressur endlich den Eltern gleichtun oder sich zumindest ruhig verhalten, solange das faule Erzeugerpack das Ohr aufs Kissen drückt. Und dann!? Rauben einem die technischen Devices des Nachwuchses den Schlaf. Hugo hat zu Weihnachten einen Wecker bekommen. Den habe ich… Read more →

Früheste Talenterkennung

Ein Artikel in der Huffington Post warnt vor zu viel Vorherbestimmung, was die Erziehung und den Werdegang unserer Kleinen betrifft. Also nicht gleich eine Astrophysiker in dem Kind vermuten, nur weil es mit drei gerne Sterne anschaut. Nicht schon mal anfangen, auf das Architekturstudium zu sparen wenn Paulchen oder Klein Irma gerne Bauklötze stapeln. Und in das kecke Lächeln, das… Read more →

Oh sole bio!

Der beste Umweltschutz ist ja immer noch der Konsumverzicht. Oder zumindest das Einschränken von Konsum. Versuche ich auch zu praktizieren. Meistens. Also nicht acht H&M oder Zara Pullis sondern einen, der so viel kostet wie alle zusammen und dafür länger hält. Hat zur Folge, dass man nicht immer absolut und jederzeit modischer Vorreiter ist. Lieber klassisch als Kack-Qualität (sorry, ein… Read more →

Kaum gedacht, schon zerkracht

Da war er wieder! Der Moment, in dem man denkt: alles toll. Und im nächsten macht es Ätsch, das Schicksal. So war es gestern. Wir kamen nach Hause und es war friedlich. Keine Dramen, keine verlorenen Mützen, glückliche Kinder. Dazu noch ein glückliches Ich, denn die Wohnung war entgegen ihrer sonstigen Gewohnheit aufgeräumt, gar weihnachtlich dekoriert. Es schien mir, ich hätte alles… Read more →

Flashback-Monday und dazu das passende Gewinnspiel

Zu Cyber-Mondays und Black Fridays gesellt sich bei mir heute der Flashback-Monday. Auslöser der Bilder- und Emotionsflut in meinem Kopf und Herz ist der 10. Geburtstag von Luca. 10. Jah. Re. Irgendwas scheinen ihr Papa und ich richtig gemacht zu haben, denn sie ist eine sehr tolle Zehnjährige. Offen und neugierig, schlau und klug, witzig und empathisch, sportlich und kreativ.… Read more →

Think positive!

Letztens hat mich eine Freundin erschreckt mit dem Satz: „Du bist immer so schön negativ!“ Sie meinte es wohl im Sinne von „witzig“, so hat sie es mir jedenfalls erklärt, nachdem ich ein bisschen beleidigt war. „Nein!“, hat sie gerufen, „es ist so entspannend, dass du alles nicht so ernst nimmst wie die anderen Mütter und das Balltraining deines Sohnes… Read more →

Neue Serie: Gute Fragen des Alltags

Ab jetzt startet hier eine neue Mini-Serie mit dem Titel „Gute Fragen des Alltags“, in der ich eben solche stellen möchte. In der Hoffnung, dass ein findiger Erfinder der einen oder anderen Frage nachgeht und vielleicht sogar eine Antwort findet. Ihr seid herzlich eingeladen, an dieser Stelle ebenfalls Eure Fragen loszuwerden.   #1 Wohin mit dem Pümpel nach Gebrauch? Das… Read more →

History repeating

Was haben wir mit den Augen gerollt. Damals, als wir mit Begeisterung Serien wie Alf sahen und unsere Eltern meckerten: „Was für ein Schwachsinn!“ Obwohl, Alf fand ich okay, richtig süchtig war ich nach Roseanne, einer Serie über eine Familie der amerikanischen unteren Mittelschicht. Die Eltern waren unglaublich dick und asi und lustig. Auch dafür bekam ich von meinen Eltern wenig… Read more →

Drei, zwei, eins, Feier!

Man sollte meinen, dass man beim 10. Kindergeburtstag schon ein gewisses Maß an Übung und Erfahrung sein Eigen nennen darf. Ist bei mir nicht der Fall. Jahr für Jahr durchsuche ich das Internet nach Partylocations und Ideen in der Hoffnung, dass ich in den Jahren zuvor etwas übersehen habe. Hab ich auch. Nur ist es dann für eine Plantschbecken-Party zu… Read more →

Kommt, wir woll’n Laterne lahaufen. Nicht.

Es gibt da diese Lüge, die ich einmal im Jahr von mir geben muss. Schlimmer noch: ich muss sie singen: „Kommt, wir woll’n Laterne laufen!“ Stimmt nicht! Wer will das? Die Wahrheit ist: ich hasse Laterne laufen. Es ist wie ein Elternabend, nur dass es zudem noch dunkel und kalt ist. Meistens regnet es auch noch in Strömen. Und die Kinder… Read more →