Einerseits…andererseits…

Hugo war die letzte Woche tapfer und gesund. Heißt, wir konnten unseren Urlaub zu Hause richtig genießen. Einerseits also gut. Andererseits is er jetzt wieder krank. Bronchitis, Mandelentzündung, Fieber… Aber ich will Euch nicht langweilen.

Mein trister Tag zwischen Kinderarzt und Bude putzen wurde erhellt durch meinen lieben Freund den Hermes-Mann. Er brachte mir die heiß ersehnten Heels von Cos. Diese wollte man mir im Laden nicht verkaufen, weil sie auf einer Puppe steckten. Versteh zwar das Konzept nicht so ganz, alle Schuhe bis auf ein Paar in Größe 40 unwiederbringlich ins Schaufenster zu stellen, aber gut. Immerhin zeigte man sich so freundlich, meinen Namen in einem Buch zu notieren, um mir Bescheid zu geben, wenn die Puppen ausgezogen werden. Wie gesagt, versteh ich nicht so recht. Die liebe Céline gab mir den nahe liegenden Tipp, online zu bestellen. Zuweilen steh ich ja ein bisschen auf der Leitung. Da kamen sie also, die Booties in Größe 37. Freude, Jubel, Ernüchterung. Sie waren zu klein. Doof einerseits. Andererseits gut, denn mit der neuen Bestellung findet diese hübsche Bluse für Luca ihren Weg ins Paket. Hoffentlich passt sie. Und gefällt dem kleinen Stilwunder.

Fotos: Cos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.