Allgemein | Diät | Essen

Die Mama-Diät

20. September 2011

Es ist ein Gerücht, dass man nach der Geburt eines Kindes einfach nicht mehr schlank wird. Zumindest in meinem Umfeld verhält es sich extrem gegenteilig. Alle, die ich kenne, sind zumindest in den ersten 2 Jahren nach der Geburt eher dünner als vorher. Sie stillen, sie rennen kilometerweise mit dem Kinderwagen / der Babytrage durch die Gegend, sie vergessen das Essen oder haben schlichtweg keine Zeit. Das krasseste Beispiel dafür ist meine liebe Freundin Maike. Ich sag nur: 25! Kilo! Bei Kind 1, Kind 2 und Kind 3. Und jedes Mal sah sie hinterher aus wie vorher, bzw. war sie noch ein bisschen weniger. Klaro, das passiert nicht von einem Tag auf den anderen. Aber die Tendenz ist eher Minus statt Plus.

Auch die Ausrede „ich muss immer die Reste essen, weil ich Essen einfach nicht wegwerfen kann“ zählt meiner Meinung nach nicht. Bei mir reichen die nämlich, um mir – meistens – den Appetit für das richtige Essen zu nehmen. Folglich ernähre ich mich an einem normalen Tag von 1/2 Siruptoast, 3 Löffeln Schokomüsli, einem eigentlich für Hugo gekauften Brioche, 4 Gabeln Spaghetti Bolo, 8 Eulencrackern (okay, das waren keine Reste), einem halben Schokoeis, 2 Stück Apfel, 4 Weintrauben, 1/2 bis 1 Brot mit Honig plus die Ränder der ganzen Scheibe.

Puh, bin ich satt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.