Mein Leben als Futter

Schlaflose Nächte 2.0 Oder: Augen auf beim Geschenkkauf

Da hat man sich gerade daran gewöhnt, wieder durchzuschlafen – und ferienbedingt sogar AUSzuschlafen, weil die Kinder es nach jahrelanger Dressur endlich den Eltern gleichtun oder sich zumindest ruhig verhalten, solange das faule Erzeugerpack das Ohr aufs Kissen drückt. Und dann!? Rauben einem die technischen Devices des Nachwuchses den Schlaf. Hugo hat zu Weihnachten einen Wecker bekommen. Den habe ich… Read more →

Früheste Talenterkennung

Ein Artikel in der Huffington Post warnt vor zu viel Vorherbestimmung, was die Erziehung und den Werdegang unserer Kleinen betrifft. Also nicht gleich eine Astrophysiker in dem Kind vermuten, nur weil es mit drei gerne Sterne anschaut. Nicht schon mal anfangen, auf das Architekturstudium zu sparen wenn Paulchen oder Klein Irma gerne Bauklötze stapeln. Und in das kecke Lächeln, das… Read more →

Oh sole bio!

Der beste Umweltschutz ist ja immer noch der Konsumverzicht. Oder zumindest das Einschränken von Konsum. Versuche ich auch zu praktizieren. Meistens. Also nicht acht H&M oder Zara Pullis sondern einen, der so viel kostet wie alle zusammen und dafür länger hält. Hat zur Folge, dass man nicht immer absolut und jederzeit modischer Vorreiter ist. Lieber klassisch als Kack-Qualität (sorry, ein… Read more →

Kaum gedacht, schon zerkracht

Da war er wieder! Der Moment, in dem man denkt: alles toll. Und im nächsten macht es Ätsch, das Schicksal. So war es gestern. Wir kamen nach Hause und es war friedlich. Keine Dramen, keine verlorenen Mützen, glückliche Kinder. Dazu noch ein glückliches Ich, denn die Wohnung war entgegen ihrer sonstigen Gewohnheit aufgeräumt, gar weihnachtlich dekoriert. Es schien mir, ich hätte alles… Read more →